Menü
Städte

Gepostet am 9. Sep 2012

Telekom stellt Speedstick LTE II vor

Einen weiteren LTE-fähigen Surfstick hat die Telekom auf der soeben beendeten IFA in Berlin vorgestellt. Der laut Aussage der Telekom Sprecherin Michaela Weidenbrück vom Konzern Alcatel-Lucent S.A. produzierte Stick bietet neben GSM und UMTS auch LTE. Bei seinem Einsatz sind im Download bis zu 100 MBit/s und im Upload bis zu 50 MBit/s theoretisch möglich.

Da der Speedstick überall dort, wo LTE nicht verfügbar ist mit DC-HSPA+ arbeitet, sind auch in diesem Fall Geschwindigkeiten im Downstream von bis zu 42 MBit/ möglich. Immerhin steht diese Geschwindigkeit in weit über 80 Prozent des Mobilfunknetzes der Telekom zur Verfügung.

Der im weißen Design der Telekom vorgestellte Surfstick LTE II besitzt genau die technischen Daten, die auch der Huawei E392 aufzuweisen hat. Auch beim Surfstick LTE II können zwei externe Antennen über TS9-Anschlüsse zur Empfangsverbesserung und Störungsminderung angeschlossen werden. Ein Schacht für MicroSD Karten ist vorhanden.

Während im UMTS Netz die drei Frequenzbereiche 900, 1800 und 2100 Megahertz unterstützt werden, können im LTE Netz alle zur Zeit gängigen Frequenzen von 800 über 900, 1800, 2100 bis 2600 Megahertz bedient werden.

Noch keine Informationen liegen bisher über den Preis des Sticks vor. Als voraussichtlicher Termin der Markteinführung wurde der Monat Oktober genannt.