Menü
Städte

Gepostet am 11. Mrz 2013

Vodafones „Vernetzte Power“

In einer im Zusammenhang mit der CeBIT 2013 veröffentlichten Pressemitteilung informiert Vodafone darüber, wie und womit das Unternehmen seinen Beitrag zum Aufbau einer digitalen Gesellschaft leisten will. Um die auf der Hannover-Messe vorgestellten intelligenten Lösungen in unterschiedlichsten Bereichen effektiv umsetzen zu können, will Vodafone sein schon jetzt größtes LTE-Netz in Deutschland bis 2015 flächendeckend zur Verfügung stellen.

Unter dem Motto „Vernetzte Power“ wurden vor allem Machine-to-Machine-Lösungen und Cloud-Lösungen erarbeitet, die erahnen lassen, auf welche Art durch Hochgeschwindigkeitsnetze möglich werdende mobile Anwendungen sowohl Eingang in die Gestaltung des Unternehmensalltags als auch in die des privaten Lebens finden werden.

Beispiel CarSharing

Die von BMW i, MINI und SIXT initiierte Variante des CarSharings DriveNow wurde mit Unterstützung der Vodafone Mobilfunktechnologie entwickelt und in den ersten Großstädten erfolgreich eingeführt. Es ermöglicht seinen Kunden online oder mittels Smartphone ein stationsunabhängig verfügbares Fahrzeug zu finden, dieses auf digitalem Weg zu öffnen und in Betrieb zu setzen. Danach erfolgt die automatische Buchung und Abrechnung von Fahr- und Parkminuten.

Die von Vodafone für DriveNow entwickelte M2M-Lösung erhielt erst unlängst mit dem „Global Mobile Award 2013″ eine weltweit anerkannte Auszeichnung.

Weitere Lösungen für andere Bereiche

Energie, Handel, Gesundheit und Sicherheit sind einige der Bereiche, in denen ebenfalls innovative Lösungen von Vodafone Einzug gehalten haben. So ermöglicht die M2M-Lösung für ein Energiedatenmanagement, Einfluss auf die Senkung von Energiekosten zu nehmen. Eine weitere Innovation bietet kleinen Ladengeschäften mit einer virtuellen Shopping Wall die Inanspruchnahme neuer Absatzwege im Einzelhandel an.

Nach der erfolgreich erprobten App TrxCare, die Senioren an die Einnahme ihrer Medizin erinnert, arbeitet Vodafone nun an der Entwicklung eines Überwachungssystems für Herzpatienten. Außerdem wird auf der CeBIT ein Defibrillator für Laien vorgestellt, über den sich eine Ersthilfe organisieren lässt. Schließlich zielt die mit dem britischen Unternehmen BAE Systems abgeschlossene Partnerschaft auf ein erweitertes Sicherheitsangebot von Vodafone.