Menü
Städte

Gepostet am 25. Mrz 2013

Samsung Galaxy Express ab sofort erhältlich

Beinahe über Nacht und ohne eine nochmalige Ankündigung hat Samsung die Auslieferung seines neuen Mittelklasse-Smartphones Galaxy Express eingeleitet. Das Gerät, das sich vor allem durch einen LTE-Support auszeichnet, der alle in Deutschland vorkommenden LTE-Frequenzen bedient, ist dadurch an keinen bestimmten Provider gebunden und so in den diversen Shops auch ohne Vertrag erhältlich.

Besonders erfreulich ist dabei die Tatsache, dass der unverbindlich empfohlene Preis des Herstellers in Höhe von 489 Euro bereits beim Verkaufsstart mit Preisen zwischen 360 und 380 Euro beträchtlich unterboten wird.

Samsung Galaxy Express; Bilder: Samsung

Samsung Galaxy Express; Bilder: Samsung

Vor der Kaufentscheidung sollten jedoch drei Aspekte überdacht werden und gegebenenfalls Berücksichtigung finden:

Erstens ergibt die Betrachtung der technischen Details, dass das Samsung Galaxy Express in einigen leistungsbestimmenden Parametern nur Mittelklasse-Ansprüche erfüllt. Trotz seiner Fähigkeit neben den gängigen LTE-Frequenzen auch über HSPA+ und WLAN-n schnelle Internetzugänge zu realisieren, gehört sein 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor nicht zu den effektivsten seiner Art, löst die Kamera nur mit 5 Megapixel auf und bietet auch sein Display keine diesbezüglichen Spitzenwerte.

Zweitens gilt es zu bedenken, dass die Nutzung der schnellen 4G-Netze den Abschluss entsprechender Tarifverträge erfordert, die zumindest gegenwärtig nicht gerade als preiswert beziehungsweise billig zu bezeichnen sind.

Drittens lohnt sich auch hier der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand. Nämlich auf das größere Modell des gleichen Herstellers, das Galaxy S3 LTE. Für nur etwa 60 Euro mehr bietet dieses Smartphone einen 1,4 GHz Quad-Core-Prozessor sowie ein höher auflösendes Display und eine 8-Megapixel-Kamera. Und ebenso wie das Galaxy Express bedient es alle drei gängigen LTE-Frequenzen.